16. Ritterfestspiele Bad Bentheim 30.04.-03.05.2020

Vier Tage wie bei den alten Rittern.

Im Schlosspark Bad Bentheim hält vom 30.04. bis 03.05.2020 wieder das Mittelalter Einzug. An vier Tagen wird hier beim Mittelalterspektakel gefeiert. Minnesänger, Feuerspucker, Axtwerfer, Schmierenkomödianten und Handwerkzünfte ziehen die Besucher an. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, denn in den Steinbacköfen brutzelt täglich frisches Brot und so manch andere Leckerei. Übrigens: Als Höhepunkt, wird es täglich jeweils zwei große Ritterturniere geben. Am Freitag, den 03.05.2019 beginnt um 20.00 Uhr Die Ritter finsteren Nacht. Ritterturnier im Fackelschein mit Feuerspektakel und abschließenden Höhenfeuerwerk.

Highlights

„Die Ritter der finsteren Nacht“

Ritterturnier im Fackelschein mit großem Feuerspektakel und abschließendem Höhenfeuerwerk. Donnerstag, den 30. April 2020, Einlass 17.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Eintrittskarten zum ermäßigten Vorverkaufspreis sind ab dem 15.März 2020 in folgenden Vorverkaufsstellen  zu erwerben:

Touristinformation Bad Bentheim, Schlossstraße 18,

48455 Bad Bentheim, Tel. 0 59 22 / 98 33-0

VVV Nordhorn, Firnhaberstraße 17,

48527 Nordhorn, Tel. 0 59 21 / 80 39-0

Touristik Service Gronau, Bahnhofstraße 45,

48599 Gronau, Tel. 0 25 62 / 9 90 06

Verkehrsverein Rheine, Bahnhofstraße 14,

48431 Rheine, Tel.: 0 59 71 / 8 00 65-0

Plus Punkt Schüttorf, Kirchgasse 2,

48465 Schüttorf, Tel.: 0 59 23 / 9 88 46 84

Veranstaltungsinfo:

Mittelalterliches Markttreiben

Donnerstag, 30.04.2020 von 17:00 bis 22:00 Uhr

Freitag,         03.05.2019.von 11:00 bis 22:00 Uhr

Samstag,      04.05.2019 von 11.00 bis 22.00 Uhr

Sonntag,      05.05.2019 von 11.00 bis 20.00 Uhr

Das Ritterturnier

Freitag, 01.05.2020 13:00 und 17.00 Uhr

Samstag, 02.05.2020 14.00 und 19.00 Uhr

Sonntag, 03.05.2020 15.00 Uhr

Highlights !!!

„Die Ritter der finsteren Nacht“

Ritterturnier im Fackelschein mit großem Feuerspektakel und abschließendem Höhenfeuerwerk

Donnerstag, 30.04.2020 · Einlass 17.00 Uhr · Beginn 20.00 Uhr

Die Geschichte des Ritterturnier "Der Sklavenprinz"

Nach vielen Jahren endet der Krieg im Heiligen Land unter der Fahne von Richard Löwenherz. Siegreich führt nun KRONPRINZ ERÉC, die Truppen Königs Edwards zurück in die Heimat.

Als die Truppen nur noch 1 Tagesritt von der heimatlichen Burg entfernt sind, überbringt ein Bote, KRONPRINZ ERÉC, eine wichtige Botschaft. Da seine Männer dringend eine Rast brauchen, eilt ERÉC nur mit seinem Knappen weiter nach Hause und beauftragt  seinen Schwertbruder Ritter SIR CARADOC zu Ehrenfels, die Truppen nach Hause zu führen.

Hagen von Schwarzenberg, ein Vetter des Kronprinzen , stellt ihm einen Hinterhalt und lässt ERÉC von seinen wilden Horden gefangen nehmen. Nun schlägt Hagen´s Stunde der Rache. Einst waren Hagen und ERÉC beste Freunde, bis sich beide in dieselbe Prinzessin verliebten. Diese erwählte aber ERÉC zum Mann und Hagen als abgewiesener Bewerber missgönnte das Glück des Kronprinzen.

Hagen übergab den gefangenen ERÉC seinen nordischen Horden. Als ein Sklave sollte er bis zum Ende seiner Tage schwere Fronarbeit leisten. Die Rüstung ERÉC‘s beschmierte er mit Blut, um den Tod des Prinzen beim alten König vorzutäuschen.  Um dann in naher Zukunft, als nun rechtmäßiger in der Erbfolge die Krone zu übernehmen, auch kann er um  Erec’s Frau neu werben und Vormund ERÉC‘s kleiner Tochter zu werden.

So nahm er dem Sklavenprinz ERÉC , die Krone, seine Frau und das Kind……..

Jahre später, wird ein Turnier anlässlich der Krönung Hagen’s veranstaltet. An dem auch Ritter SIR CARADOC zu Ehrenfels teilnimmt. Nach diesem Turnier der Geschicklichkeiten soll jeder Ritter den Treue Eid auf Hagen schwören.

SIR CARADOC, wird begleitet von einem geheimnisvollen Knappen. …

Weitere Informationen zum Programmablauf folgen !!!

Kommentare sind deaktiviert